Jugend fährt Grün

Der Verein Stadt ohne Watt (nachfolgend SoW genannt) unterstützt die Aktion „Jugend fährt grün“ der Ostseezeitung. SoW ermöglicht eingetragenen Vereinen für ihre Kinder- und Jugendarbeit die kostenlose Nutzung eines Kleinbusses (inkl. Fahrer max. 9 Personen) an den Wochenenden. SoW entscheidet über die Vergabe des Fahrzeuges und stellt sicher, dass die Vergabe ohne Bevorzugung oder Benachteiligung eines Vereines erfolgt. Eine Eigennutzung durch SoW hat Vorrang. Eine gewerbsmäßige Nutzung ist ausgeschlossen. Eine Überlassung an Dritte ist nicht gestattet. Das Fahrzeug darf lediglich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gefahren werden/genutzt werden. Die Überlassung des Fahrzeuges ist zwei Wochen im Voraus unter folgender E-Mail-Adresse zu beantragen: JugendFaehrtGruen@stadtohnewatt.de.

Der Antrag hat zu beinhalten:

  • Name und Anschrift des Vereins.
  • Name und Anschrift des Fahrers mit Nachweis eines gültigen Führerscheines.
  • Zweck der Fahrzeugnutzung, Angabe des Fahrtziels, Anzahl der Teilnehmer

Das Fahrzeug wird freitags um 13:00 Uhr durch SoW am Standort Grüner Weg 26 in 23936 Grevesmühlen gereinigt und voll betankt an den nutzungsberechtigten Verein übergeben. Der Vertreter des nutzungsberechtigten Vereins weist sich durch Vorlage seines gültigen Führerscheines aus. Der nutzungsberechtigte Verein stellt sicher, dass Fahrzeug, Fahrzeugschlüssel und Fahrzeugpapiere so verwahrt werden, dass sich Unberechtigte keinen Zugang zum Fahrzeug, zu den Schlüsseln oder Papieren verschaffen können.

Bei der Übergabe des Fahrzeuges erfolgt eine gemeinsame Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges durch die Vertragsparteien. Mängel werden protokolliert. Gleiche Verfahrensweise gilt für die Rückgabe des Fahrzeuges, die am Montag der Folgewoche um 8:00 Uhr erfolgt. Fällt der Ausgabe- bzw. Rückgabetag auf einen Feiertag, werden Sonderregelungen vereinbart. Das Fahrzeug ist gereinigt und voll betankt zurückzugeben.

Aktuelles

8. Tag der Erneuerbaren Energien war wieder ein voller Erfolg

Am 27. April führte unser Verein bereits zum 8. Mal den Tag der erneuerbaren Energien durch. Zur Eröffnung auf dem Gelände der Biogasanlage der Stadtwerke Grevesmühlen konnten wir ca. 320 Teilnehmer begrüßen. Die Schüler kamen von der Grundschule Am Ploggensee, der Regionalschule Am Wasserturm, der Grundschule Fritz Reuter, der Regionalschule Proseken und dem Gymnasium Am Tannenberg. Nach Eröffnung, u.a. mit Grußworten der Landrätin, Frau Weiß und des Grevesmühlener Bürgermeisters, Herrn Prahler, ging es zu den zu besichtigenden Anlagen. Neben dem Wasserlehrpfad/Wasserwerk waren das Klärwerk des Zweckverbandes, die Biogasanlagen und die Windenergieanlage der Stadtwerke sowie die Photovoltaikanlage der Zukunftsgenossenschaft zu besichtigen. Erstmals gab es einen Lernort Elektromobilität bei den Stadtwerken. Alle Schulklassen besichtigten zwei verschiedene Anlagen.

Neben diesen Firmen trugen auch die Firma Windprojekt und Elektro Kohrt mit ihren Erläuterungen zum Erfolg des Tages bei. Für den Lernort Elektromobilität bedanken wir uns insbesondere bei Herrn Wittenburg vom gleichnamigen Ingenieurbüro und bei den Stadtwerken Wismar sowie dem Autohaus Martens. Wie in den Vorjahren konnte der Tag nur durch die tatkräftige Unterstützung der Nahbus GmbH und Krohn Busreisen gelingen, die für den reibungslosen Transport sorgten. Der Abschluss fand wie in den Vorjahren bei der Diakonie statt.

Der Verein bedankt sich bei allen Unterstützern.

Zum Vormerken hier der Termin des 9. Tages der erneuerbaren Energien: 26.04.2019 !!!

Weiterlesen …

Erfahrungsaustausch zur erneuerbarer Energien zwischen Laxå und Grevesmühlen

Wie bereits berichtet, fand in der vergangenen Woche in Laxå eine Energiekonferenz der beiden Partnerstädte statt. Diese Konferenz diente dem Erfahrungsaustausch zum Thema Energiewende. Inhalt der Reise waren ein eintägiger Workshop sowie eine Besichtigung von Wärmeversorgungs- und Abwasseranlagen. Teilnehmer waren Experten aus den kommunalen Unternehmen von Laxå und Grevesmühlen.

Gemeinsam wurden Aktivitäten zum Einsatz erneuerbarer Energien und Möglichkeiten zur Durchführung gemeinsamer Projekte zum Thema Energieeinsparung diskutiert. Moderiert wurde der Workshop von der Agentur für Erneuerbare Energien sowie der Humboldt Viadrina Governance Platform aus Berlin.

Beide Kommunen verfügen über einen umfangreichen Erfahrungsschatz bei der Nutzung von Sonnenenergie. Anders als in Grevesmühlen spielt die Nutzung von Windenergie und Biogas in Laxå nur eine untergeordnete Rolle. Aufgrund der relativ großen Entfernung zwischen beiden Kommunen ist es naturgemäß schwierig, tatsächlich gemeinsame Projekte zur Energieeinsparung zu realisieren. Insbesondere interessierten sich unsere schwedischen Partner für die Aktivitäten des Vereins „Stadt ohne Watt“ zur Wissensvermittlung, wie z. B. den Tag der Erneuerbaren Energien sowie den verschiedenen Lernorten. Deswegen haben wir unsere schwedischen Partner zum kommenden Tag der Erneuerbaren Energien am 27.04.2018 nach Grevesmühlen eingeladen. Diesen Tag werden wir nutzen, um an den konkreten Lernorten unser Konzept und Aktivitäten zu erläutern.

Als Zeichen des gemeinsamen Willens weiter zur Energiewende beizutragen und unsere Erfahrungen gegenseitig auszutauschen wurde die Kommune Laxå als Ehrenmitglied in den Verein „Stadt ohne Watt“ aufgenommen.

Weiterlesen …

Neue Partnerschaften

Von vielen unbemerkt hat sich die Stadt Grevesmühlen mit ihrer Partnerstadt Laxa um Unterstützung eines Pilotprojektes im Rahmen der Energiewende beworben. Beide Städte sind sich einig, auf diesem Weg gemeinsam weiterzugehen.

Mehrere Partnerstädte hatten sich um Unterstützung beworben. Bei der Antragstellung und der folgenden Präsentation unterstützte der Verein, hier insbesondere die Stadtwerke Grevesmühlen, die Stadt tatkräftig. Die Anstrengungen haben sich gelohnt, wie der beiliegenden Presseerklärung zu entnehmen ist. Grevesmühlen und Laxa werden bei ihren weiteren Aktivitäten unterstützt.

Im November werden Vertreter der Stadt Grevesmühlen und unseres Vereins nach Laxa reisen, um konkrete weitere Schritte zu vereinbaren.

 

Weiterlesen …

7. Fahrradaktionstag

Bei strahlendem Sonnenschein fand bereits zum 7. Mal der Fahrrad-Aktionstag auf der Bürgerwiese in Grevesmühlen statt. Ca. 170 Schüler der Grundschulen Am Ploggensee, der Fritz-Reuter-Schule, der Förderschule „Unter den Linden“ und der Mosaikschule stellten beim Fahrradrennen ihre Schnelligkeit unter Beweis und zeigten unter Aufsicht der Verkehrswacht ihre Fahrsicherheit beim Fahrradparcour.

Der Verein „Stadt ohne Watt“ möchte sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Unterstützern bedanken. Dank Ihnen war dieser Tag wieder ein voller Erfolg.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch im nächsten Jahr zum 8. Fahrradaktionstag wieder mit dabei sind.

 

Weiterlesen …